Textkrieg

Munition & Mädchenzöpfe

Swag-Guide to Berlin

Seit geraumer Zeit existiert ein geheimer Undercover Qypeaccount, den ich jetzt mit Euch, meinen Freunden, teilen möchte.

Im Grunde habe ich mal kurz zusammengefasst, was zuletzt in Sachen Freizeit/Ernährung in der Welt der Freiberufler und Arbeitslosen passierte und einen kleinen Berlin-Guide mit den beiden schlechtesten Fotos, die ich auf meinem Handy gefunden habe, zusammengestellt.

 

Pizza Dach / Friedrichshain

"Jetzt mal im Ernst: Nüchtern würde man dort vermutlich nicht mal etwas geschenkt annehmen. Aber wenn sich zweimal die Woche im Vollsuff Fleischhunger und der Bock auf das fettigste Essen der Stadt paaren, dann kann man ruhig sein Leergut eintauschen und von den 3 Tacken fünf verschiedene Gerichte, die alle gleich schmecken, bei Pizza Dach einfahren gehen."

Cassiopeia / Friedrichshain

"Der Club ist ein Todschlagargument für Türpolitik im allgemeinen. Da kann jeder rein und macht es auch. Wenn gerade wieder Stütze überwiesen wurde, wimmelt der Club von Menschen aus dem RTL Nachmittagsprogramm.

Das Bier ist gut, denn es kommt aus der Flasche."

Mr.Pizza / Friedrichshain

"Wo fängt Kreativität an und wo beginnt misanthropischer Gastronomie-Faschismus?"

Pizzeria Ameretto Due / Friedrichshain

"Ich hatte Hunger und zugebenermaßen bin ich ein leicht übergewichtiger soziophober Nerd, der Sonntagsabends eine Familienpizza bestellt, weil online Rollenspiele immer etwas hungrig machen.

Als ich den Karton mit großer Anstrengung öffnete, kam eine wabbelige Masse farbloser Substanz im Schein meines flimmerndern Jappy-Chatfensters zum Vorschein. Die Pizza schmeckte fad und ich bin normale ehrlich ein Typ, der alles in sich reinschlingt, aber das ging wirklich so nicht. Der Teig war ziemlich fettig und das Gemüse schmeckte wie aus der Dose und war nicht am Geschmack zu unterscheiden.

Jetzt liegt der fast volle Karton hier und ich bin traurig."

SSE Schwimmhalle / Prenzlauer Berg

"Ich habe noch niemals in meiner langen Karriere als Falschparkeraufschreiber so eine faschistoide Hackordnung gesehen wie in diesem Schwimmbad."

Fleischerei Domke / Friedrichshain

"Nachher gehe ich meist vollkommen übersättigt heim und pöbel unterwegs ein paar Touristen an."

 

 

Family Chicken / Friedrichshain

"Ich hasse es, dass ich gar nichts kritisieren kann. wenn man nicht mal zu einem billigen Geflügelschrottladen anonym im Internet einen bösartigen Beitrag schreiben kann, dann hat das doch mit "schön" nichts mehr zu tun.

Vorweg: Ja, es ist Geflügelschrott, aber der undefinierbare Kram kam immerhin heiß und in einer unrealistisch großen Menge zu einem spottbilligen Preis an. Es gibt ja ohnehin nichts geileres als sich zugedichtet Chickenteile reinzufahren und dabei wie Baumwollpflücker am Fuße des Missisippi zu schwadronieren.

Nach dem Familymenü geht's einem zugebenermaßen sehr schlecht. Stundenlanges aufstoßen, Oberbauchschmerzen. Einige Tage später rächt sich der Geflügelwulst aus 4688 verschiedenen Tieren durch das Aufblühen lassen einer postpubertären Akne."